Nov 04

Tags:
Nov 04

Tags:
Okt 18

Die Beta Version der Sprachsteuerung Siri (nur funktionstüchtig auf dem iPhone 4S), welche mit iOS 5 erschienen ist, bringt enorme Sicherheitsrisiken mit sich. 

Siri ist ein Sicherheitsrisiko für das iPhone.

Siri ist ein Sicherheitsrisiko für das iPhone 4S.

Apples iOS 5 hat jedoch auch an anderen Stellen Sicherheitsprobleme. Unter anderem erlaubt das Benachrichtigungszentrum Telefonate ohne Eingabe eines Codes.

Wer Siri im neuen iPhone 4S aktiviert, schützt die Inhalte und Funktionen seines Telefons nur noch unzureichend vor dem Zugriff Unbefugter. Siri lässt sich ohne Codesperre aktivieren und erlaubt so den Zugriff auf zahlreiche Funktionen ohne Autorisierung.

So kann ein Angreifer beispielsweise das Adressbuch durchforsten oder E-Mails schreiben. Vorausgesetzt, die Kontakte des Opfers sind dem Angreifer bekannt. Besonders kritisch: Auch Telefonate können durchgeführt werden. So könnte beispielsweise jeder kostenpflichtige Nummern wählen und so dem Besitzer des iPhone 4S finanziell schaden. Relativ harmlos ist noch die Manipulation des Weckers. Golem gelang allerdings auch das Setzen eines Termins in Kalendern, die etwa von mehreren Personen gelesen werden.

Tags:
Okt 11
Nach monatelangem Warten hat das grösste online Netzwerk Facebook eine App für das iPad von Apple veröffentlicht.
Facebook veröffentlicht iPad App

Facebook veröffentlicht die langersehnte iPad App.

Facebook orientiert sich zunehmend nach dem Smartphone- und Tabletmarkt. So hat das aktuell grösste online Netzwerk nach langem Warten die Facebook App für Apples Tablet Computer iPad freigegeben. Bilder werden dadurch grösser angezeigt und der Platz auf dem Bildschirm kann für ein kleines zusätzliches Fenster für Chats genutzt werden.

Die iPad App war schon lange erwartet worden. Es gab Gerüchte, dass sie durch Differenzen zwischen Facebook und Apple aufgehalten wurde. Die Unternehmen hatten sich nicht auf eine Kooperation bei Apples Musiknetzwerk „Ping „einigen können. Apple warf Facebook überhöhte Forderungen vor und wagte mit Ping einen Alleingang. Facebook verstärkt Online Musikdienste wie Spotify ein, die mit Apples iTunes konkurrieren. weiterlesen »

Tags:
Sep 14

An der Präsentation am vergangenen Donnerstag, teilte Mike Fries, Präsident und CEO von Liberty Global mit, dass es sich bei Horizon nicht um eine herkömmliche Settop-Box, sondern vielmehr um eine Plattform handle.

Settop-Box von Samsung für Liberty Globals Plattform "Horizon"

Der Clou an der Sache: Neben dem Fernseher können auch Smartphones, Tablets und Computer kabellos auf die Multimedia-Plattform zugreifen. So kann gleichzeitig auf verschiedenen Bildschirmen das individuelle Wunschprogramm angeschaut werden. Auch Fotos, Filme und Musik, die beispielsweise auf dem Computer gespeichert sind, werden auf Wunsch über Horizon mit den anderen Geräten geteilt. Zudem lässt sich mittels einer cloudbasierten Recording-Funktion bis zu 500 Stunden Filmmaterial speichern. Der Zugriff auf Horizon soll auch von unterwegs ermöglicht werden. Es ist geplant, dass rund 60 webbasierte Apps auf dem Gerät vorinstalliert sind. Dazu zählen etwa Facebook, Twitter, Wetterstationen und Nachrichtenportale. weiterlesen »

Tags:
Sep 13
Bis zu vier PCs können im Wi-Fi Netzwerk gleichzeitig gesteuert werden.

Bis zu vier PC's können im Wi-Fi Netzwerk gleichzeitig gesteuert werden.

Mehrere Computer mit einer Maus und einer Tastatur steuern? Rocket Science, jedenfalls bis jetzt. Truong Do von Microsoft ist dabei, das Problem zu lösen. Sein Projekt „Mouse Without Borders“ (poppig ist immer gut) erlaubt es dank spezieller Software, bis zu vier Computer in einem WiFi-Netzwerk mit nur einem Set von Eingabegeräten zu bedienen, so als wären die Rechner nur externe Monitore an ein und demselbem Computer. Sogar Files können so per Drag und Drop verteilt werden.

Download hier.

Tags:
Aug 31

Die Dateiverwaltung unter Windows 8 wird von Microsoft anhand von Auswertungen des Nutzerverhaltens stark verändert, damit ein schnelleres und effektiveres Arbeiten mit Ordnern und Dateien möglich wird.

Unter dem Ribbon-Tabulator "Home" verbergen sich die wichtigsten Dateioperationen.

Unter dem Ribbon-Tabulator "Home" verbergen sich die wichtigsten Dateioperationen.

Bei der Auswertung kam heraus, dass von den ungefähr 200 Funktionen, die der aktuelle Dateiexplorer bietet, 10 Stück besonders häufig verwendet werden. Einfügen, kopieren, löschen und die Eigenschaften-Darstellung sind die beliebtesten Funktionen. Die grafische Benutzeroberfläche soll mit neuen Funktionen versehen werden, die die Anwender auch wirklich benötigen. Dazu setzt man auf Ribbons, die zum Beispiel aus der Office Suite nicht mehr wegzudenken sind. Damit können auch mehr Knöpfe eingebunden werden, als beim bisherigen Interface. Zudem soll ausserdem die Touchscreen Tauglichkeit dieses Bedienkonzepts hervorgehoben werden. weiterlesen »

Tags:
Aug 29

Apple will neu Fernseher mit iOS produzieren und diese 2012 oder 2013 auf den Markt bringen. Das will das Onlinemagazin Venturebeat von verschiedenen Quellen aus dem Silicon Valley erfahren haben.

Apple soll an einem Fernseher arbeiten.

Apple soll an einem Fernseher arbeiten.

Das Magazin beruft sich auf den Piper-Jaffray-Analysten Gene Munster, der einen Apple-Fernseher Ende 2012 oder Anfang 2013 erwartet. Jaffray hat seine Informationen von Apple-Zulieferern und von Informanten bei Apple. Munster hatte bereits 2009 einen Apple-Fernseher für 2011 angekündigt.

Der Risikokapitalmanager Stewart Alsop von Alsop Louie Ventures erwartet ebenfalls ein iTelevision von Apple und stützt sich dabei auf verschiedene Quellen aus dem Silicon Valley. Ein Problem seien für Apple noch die hohen Kosten für die LCD-Module. Alsop vermutet, dass ein 15- oder 19-Zoll-Gerät mit Touchscreen, Internet und Schnittstellen zum iPhone, iPad und Macbook Air in Vorbereitung ist. weiterlesen »

Tags:
Aug 29

Nur wenige Millimeter dünn, mit Projektions Tastatur und anderen «netten» Features. So stellen sich 3D-Fachleute das zukünftige Apple-Smartphone vor.

Die Gerüchteküche ums neue iPhone brodelt bereits seit Wochen. Und dennoch hatten die Fachleute der 3D-Animationen spezialisierten Firma Aatma Studio in San Francisco noch nicht genug und stellten ein Konzept Video auf YouTube. Die vier Millionen Betrachter zeigen sich mehrheitlich begeistert. weiterlesen »

Tags:
Aug 25

Leider ist der Tag gekommen, Steve Jobs tritt per sofort von seiner Steelle als Apple CEO zurück. Sein gesundheitlicher Zustand dürfte der Grund für diesen drastischen Entscheid sein. Neuer Apple CEO wird Vizechef Tim Cook.

Für viele geht ein Gott verloren. Der charismatische Applechef Steve Jobs muss nach einer monatelangen krankheitsbedingten Auszeit von seinem Posten zurücktreten. Steve machte aus Apple das wertvollste Unternehmen der Welt. Am Mittwoch schrieb der 56-jährige Firmengründer Steve einen Brief an den Apple Aufsichtsrat in dem steht, dass er nicht mehr in der Lage sei, seine Tätigkeiten und Aufgaben als Apple CEO zu erfüllen. Es wird vermutet, dass der Rücktritt gesundheitliche Gründe hat. Apple gab darüber keine Informationen.

Steve’s Brief:
«An den Apple-Vorstand und die Apple-Community:
Ich habe immer gesagt, sollte jemals der Tag kommen, an dem ich nicht mehr länger meinen Verpflichtungen als Chef von Apple nachkommen und die Erwartungen erfüllen kann, werde ich der Erste sein, der es Euch sagt. Leider ist dieser Tag gekommen. weiterlesen »

Tags:
preload preload preload